Mutter soll Baby getötet und zu Hause eingefroren haben

Zwei Jahre lang

Mutter soll Baby getötet und zu Hause eingefroren haben

Eine 40-jährige Frau aus Mecklenburg-Vorpommern hat offenbar im Jänner 2015 ihr Baby getötet und zwei Jahre lang zu Hause eingefroren. Gegen die Frau sei wegen des Verdachts auf Totschlag Haftbefehl erlassen worden, teilte die Schweriner Staatsanwaltschaft am Sonntag mit.

   Spaziergänger hatten die gefrorene Leiche des Kindes Anfang März in einem Waldstück gefunden. Dort dürfte sie von der Mutter kurz zuvor abgelegt worden sein.

   Die Beschuldigte habe eingeräumt, das Kind allein zur Welt gebracht zu haben, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Zu den Tatvorwürfen habe sie sich bisher nicht geäußert. Nach den bisherigen Ermittlungen wurde das kleine Mädchen unmittelbar nach seiner Geburt getötet. Auf welche Weise das Kind zu Tode kam, steht laut Staatsanwaltschaft noch nicht fest. Auf die Spur der mutmaßlichen Täterin waren die Ermittler durch DNA-Spuren gekommen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen