Sonderthema:
Mutter sperrt 5 Kinder in Schrank: 2 Tote

Unfassbare Tat

 

Mutter sperrt 5 Kinder in Schrank: 2 Tote

Erschütternder Fall in den USA: Eine 28-jährige Mutter sperrte ihre fünf Kinder stundenlang in einem engen Kleiderschrank ein - zwei Kinder starben. Die 28-jährige Edyan F. wurde verhaftet. Der erschütternde Fall ereignete sich in Indianapolis, der Hauptstadt des US-Bundestaates Indiana.

Ließ Kinder 10 Stunden im Schrank
Die Mutter steckte ihre fünf Kinder - eine sieben Jahre alte Tochter, fünfjährige Zwillingsmädchen, einen dreijährigen Buben und ein elf Monate altes Baby - in einen nicht einmal zwei Meter breiten, bereits vollgestopften Kasten im Schlafzimmer. Und: Sie schob ein großes Bett vor die Schranktür. Die Kinder waren hilflos gefangen. Edyan F. verließ das Haus und kam erst zehn Stunden später zurück.

Eines der Zwillingsmädchen und der dreijährige Bub hatten bereits das Bewusstsein verloren. Doch anstatt sofort Hilfe zu holen legte die Mutter ihre bewusstlosen Kinder einfach aufs Sofa. Sie hoffte offenbar, dass sie von alleine wieder aufwachen würden.

Ein Nachbar bemerkte, dass etwas nicht stimmte – ihm kam das Verhalten der Frau seltsam vor. Er rief den Onkel der Frau zur Hilfe. Doch als der in der Wohnung seiner Nicht ankam, war es bereits zu spät: Er fand die beiden Kinder tot auf.

Verhaftet
Die sofort alarmierte Polizei verhaftete Edyan F. – ihr droht eine Anklage wegen Verletzung der Fürsorgepflicht mit Todesfolge in zwei Fällen. Die Mutter gab bei ihrer Vernehmung an, „nicht bei Sinnen" gewesen zu sein.

Woran das fünfjährige Mädchen und der dreijährige Junge genau gestorben sind, steht noch nicht fest. Eine toxikologische Untersuchung soll darüber Aufschluss geben. Die drei anderen Kinder kamen in ein Krankenhaus, werden dort untersucht. Laut einer Polizeisprecherin machten sie einen unterernährten Eindruck.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen