Mutter wollte Baby im Klo runterspülen

In Flugzeug

Mutter wollte Baby im Klo runterspülen

Eine Inderin soll versucht haben, ihr Neugeborenes in einer Flugzeug-Toilette herunterzuspülen. Nach der Landung in der nordindischen Stadt Amritsar hat das Kabinenpersonal der Fluggesellschaft Turkmenistan Airlines ein Baby kopfüber in der Toilette steckend entdeckt.

Lebensgefahr
Mitsamt der Toilette sei das Neugeborene in ein Krankenhaus gebracht worden. Dort sei das Kind von einem Chirurgenteam befreit worden. Es befinde sich in Lebensgefahr.

Unverheiratete Medizinstudentin
Die 22-jährige Mutter verließ das Flugzeug zunächst unerkannt, konnte aber noch auf dem Flughafen festgenommen werden. Presseberichten zufolge soll es sich bei ihr um eine unverheiratete Medizinstudentin handeln, die nach einem Universitätsabschluss im Ausland nach Hause zurückkehrte. Woher sie kam, war nicht genau bekannt. Eine Zeitung schrieb, die Maschine sei im turkmenischen Aschgabat gestartet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen