Nach Berlin-Attentat: Polizei stürmt Flüchtlingsunterkunft

Heiße Spur?

Nach Berlin-Attentat: Polizei stürmt Flüchtlingsunterkunft

Nach dem mutmaßlichem Terroranschlag in Berlin hat die Polizei offenbar eine erste heiße Spur. Laut der deutschen Zeitung "Die Welt" (Online-Ausgabe), hat ein Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei einen Hangar im stillgelegten Berliner Flughafen Tempelhof gestürmt. Dort sind Flüchtlinge untergebracht. Die Polizei lehnte eine Stellungnahme zu dem Bericht ab.

Nachlesen: Todeslenker kam als Flüchtling

Der Lkw, mit dem ein Unbekannter am Montagabend auf einem Berliner Weihnachtsmarkt in die Menge gerast und zwölf Menschen getötet hatte, soll am Dienstagmorgen zur Spurensicherung abgeholt werden. Die Unglücksstelle in der Nähe der Gedächtniskirche war weiträumig abgesperrt. Die Polizei bat auf dem Kurznachrichtendienst Twitter, aus Pietätsgründen keine Fotos davon zu verbreiten.

Nachlesen: Todeslenker reiste über Österreich nach Deutschland

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Lkw vorsätzlich in die Menge gesteuert wurde und vermuten einen terroristischen Hintergrund.
 

Video zum Thema Berlin-Anschlag: Lkw rast in Menschenmenge
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten