Nazi-Goldrausch: Schatzsucher stirbt

In Polen

Nazi-Goldrausch: Schatzsucher stirbt

Seit die erste Meldung über die angebliche Entdeckung des sagenumwobenen Nazi-Zugs bekannt wurde, stürmen Schatzsucher aus aller Welt die polnische Stadt Waldenburg. Für einen endete die abenteuerliche Suche jetzt mit dem Tod: ein Pole (39) brach eine Gruft auf und stürzte in den Tod.

Der Mann war mit zwei Kollegen auf dem deutschen Friedhof im niederschlesischen Freiburg am Werk, berichtet die "Daily Mail". Der 39-Jährige übersah ein Loch im Boden und fiel hinein. Seine Schatzsucher-Kollegen gingen sofort zur Polizei. Dort gaben sie zu, dass sie auf der Suche nach dem Schatz eine Gruft aufgebrochen hatten. Die Männer wurden festgenommen.

Die drei Schatzsucher hofften in der Gruft einer wohlhabenden deutschen Familie etwas Wertvolles zu entdecken. Der Friedhof liegt im abgesperrten Gebiet, in dem der Nazi-Zug vermutet wird.

VIDEO: Die Jagd nach dem Goldzug

Video zum Thema Die Jagd nach dem Goldzug
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen