Tod des Freiheitskämpfers

Tod des Freiheitskämpfers

Tod des Freiheitskämpfers

Tod des Freiheitskämpfers

Tod des Freiheitskämpfers

Tod des Freiheitskämpfers

Tod des Freiheitskämpfers

Tod des Freiheitskämpfers

Tod des Freiheitskämpfers

Tod des Freiheitskämpfers

Tod des Freiheitskämpfers

1 / 11

Nelson Mandelas letzte Worte

Südafrikas ehemaliger Präsident, Freiheitskämpfer, Friedensnobelpreisträger und Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-Jährige ist am Donnerstagabend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Jacob Zuma, Südafrikas Präsident, kündigte ein Staatsbegräbnis an und ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen.

Auf Twitter wurden nun Mandelas letzte Worte gepostet. Diese hat Südafrikas Nationheld ebenso abgewägt, wie er das stets mit seinen Worten tat. Er sagte:

mandela_twitter.jpg © Twitter

"Der Tod ist unausweichlich. Wenn ein Mann seine Pflicht gegenüber seinen Leuten und seinem Land erfüllt hat, kann er in Frieden sterben".

Vorbereitungen für Begräbnis laufen
Nach dem Tod von Südafrikas früherem Präsidenten haben die Vorbereitungen für seine Beerdigung begonnen. Aus Regierungskreisen verlautete am Freitag, die offizielle Trauerfeier für den Anti-Apartheid-Kämpfer könnte am Samstag kommender Woche am Regierungssitz in der Hauptstadt Pretoria stattfinden. Erwogen wird aber auch eine Zeremonie zwei Tage später, am 16. Dezember, an dem in Südafrika der Feiertag namens Versöhnungstag begangen wird. Sicher ist jedoch, dass das Staatsbegräbnis wohl eines der größten der Geschichte werden wird. Medienberichten zufolge werden alle lebenden US-Präsidenten zur Beisetzung Mandelas anreisen und zahlreiche weitere Würdenträger vom britischen Kronprinz Charles bis zum simbabwesischen Präsidenten Robert Mugabe.

Diashow Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela wurde am 18. Juli 1918 geboren. Er war führender südafrikanischer Anti-Apartheitskämpfer und verbrachte deswegen 27 Jahre in Haft. Von 1994 bis 1999 war er erster schwarzer südafrikanischer Präsident. Mandela erhielt 1993 den Friedensnobelpreis. Er galt als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten unserer Zeit.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela als Anwalt in jungen Jahren, 1961.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela mit seiner zweiten Frau Winnie am Tag seiner Freilassung aus der 27-jährigen Haft - 11. Februar 1990.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Hochzeitsfoto von Nelson und Winnie Mandela, 1957.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandelas erste öffentliche Rede nach seiner Freilassung in Cape Town - 11. Februar 1990.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela hält am Tag seiner Freilassung eine Rede vor 120.000 Zuhören in einem Stadion in Soweto. Er fordert öffentlich eine Politik der Versöhnung - 11. Februar 1990.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela mit ANC-Generalsekretär und Mithäftling Walter Sisulu einen Tag nach ihrer Freilassung aus dem Gefängnis - 12. Februar 1990.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela bei einer Rede zum 75-jährigen Bestehen des ANC im Februar 1990.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela mit Namibias Präsident Sam Nujoma - 20. März 1990.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela bei einem Pop-Konzert zu seinen Ehren in London - 16. April 1990.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela mit der britischen Premierministerin Margaret Thatcher in der Downing Street Nr. 10, London - 4. Juli 1990.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Ein junges Mädchen umarmt Nelson Mandela bei seinem Besuch einer Township nahe Johannesburg - 4. Oktober 1990.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela wird zum ANC-Präsidenten gewählt - 5. Juli 1991.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela gewinnt gemeinsam mit Südafrikas Apartheits-Präsidenten Frederik de Klerk den Friedensnobelpreis in Oslo - 10. Dezember 1993.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela und Frederik de Klerk bei der Nobelpreis-Verleihung in Oslo - 10. Dezember 1993.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela winkt seinen Unterstützern in Kimberley zu - 24. Februar 1994.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Manela erhebt seine Faust - 15. März 1994.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela während des Wahlkampfes - April 1994.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela gibt seine Stimme bei der ersten freien und für alle Rassen stattfindenden Wahl in Südafrika ab - 27. April 1994.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela und sein Stellvertreter Thabo Mbeki ziehen unter Jubel ins Parlament ein - 9. Mai 1994.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela wir am 10. Mai zum ersten Präsidenten Südafrikas nach dem Ende des Apartheidregimes angelobt - 10. Mai 1994.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Südafrikas Rugby-Team wird 1995 im eigenen Land Weltmeister. Nelson Mandela überreicht dem Teamkapitän des südafrikanischen Rugby-Teams Francois Piennaar den Siegerpokal - 24. Juni 1995.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Papst Johannes Paul II. zu Besuch bei Nelson Mandela in Pretoria - 16. September 1995.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela bei der Grundsteinlegung für eine Grundschule in Ikhutseng - 31. August 1996.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela mit einem Gospelchor im Dezember 1996.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela mit Supermodel Naomi Campell in Genadendal - 13. Februar 1998.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela besucht seine Gefängniszelle auf Robben Island. In dieser Zelle verbrachte er 18 Jahre seiner 27-jährigen Haftstrafe - 27. März 1998.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela mit Fidel Castro in Johannesburg - 2. September 2001.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela und Oprah Winfrey bei der Grundsteinlegung der "Oprah Winfrey Leadership Academy for Girls" in Johannesburg - 6. Dezember 2002.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela in traditioneller Xhosa-Kleidung bei der Hochzeit seinen Großneffen - 7. Dezember 2002.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela zu seinem 85. Geburtstag - 18. Juli 2003.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela und Ex-US-Präsident Bill Clinton bei einem Treffen am 19. Juli 2003.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela besucht Queen Elizabeth II. im Buckingham Palace - 20. Oktober 2003.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela mit seiner Frau Grace Machel bei der Ankunft in Madrid - 22. Mai 2004.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela mit seiner Frau Graca Machel (links) und seiner Ex-Frau Winnie Mandela (rechts) in seiner Heimatstadt Qunu - 18. Juli 2004.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela hält eine Rede beim Internationalen 46664 Aids-Konzert in George, Südafrika. 46664 war Mandelas Gefangenen-Nummer und ist der Name seiner Hilfsorganisation - 19. März 2005.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela hält den FIFA-WM-Pokal im FIFA-Hauptquartier in Zürich in die Höhe. Die FIFA gab bekannt, das Südafrika Austragunsort für die WM 2010 wird - 15. Mai 2005.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela und Ex-US-Präsident Bill Clinton in Johannesburg - 19. Juli 2005.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela besucht ein Rugby-Spiel in Johannesburg - 23. Juli 2005.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela während eines Meetings seiner "Mandela Foundation" in Johannesburg im Dezember 2005.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela und sein Nachfolger Präsident Thabo Mbeki bei der Präsentation der Mandela-Biographie - 9. Oktober 2006.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Bei seinem 89. Geburtstag am 18. Juli 2007 scherzt und lacht Nelson Mandela mit Kindern.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela mit seiner dritten Frau Graca Machel im Juli 2007.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandala und das Rugby Union Team in der Mandeal foundation in Johannesburg - 27. Oktober 2007.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandala und das Rugby Union Team in der Mandeal foundation in Johannesburg - 27. Oktober 2007.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela mit seinen Enkeln und Urenkeln im Juli 2008.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandels bekommt bei den Feierlichkeiten zu seinem 90. Geburtstag einen Kuss von einer seiner Urenkelinnen - August 2008.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela amüsiert sich bei einem Fest anlässlich seines 90. Geburtstag - 2. August 2008.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela mit ANC-Präsident Jacob Zuma (links) und Südafrikas Präsidenten Thabo Mbeki (rechts) bei den Feiern zu seinem 90. Geburtstag - 2. August 2008.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela winkt in die Kameras - 22. April 2009.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela unterstützt Jacob Zuma bei seinem Wahlkampf im April 2009.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela u.a. mit Ex-US-Präsident Jimmy Carter, Ex-UN-Generalsekretär Kofi Annan und Südafrikas Erzbischof Desmond Tutu bei einem Treffen in Johannesburg - 29. May 2010.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela beim Begräbnis seiner Urenkelin Zenani - 17. Juni 2010.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela beim Fußball-WM-Finale Niederlande gegen Spanien in Soweto - 11. Juli 2010.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela im August 2010.

afp_mandela_94geb_jul2018.jpg

Nelson Mandela im Kreis seiner Familie an seinem 94. Geburtstag am 18. Juli 2012.

Nelson Mandela - Sein Leben in Bildern

Nelson Mandela wird von seiner Urenkelin fotografiert - Juli 2012.

1 / 57

Politiker würdigen Mandelas Wirken
Trauer, Bewunderung, Abschied - Weggefährten und Politiker rund um den Globus würdigen und ehren den südafrikanischen Nationalhelden und Friedensnobelpreisträger Nelson Mandela. "Wir haben einen der einflussreichsten und wichtigsten Menschen verloren", sagt US-Präsident Obama. Mandela zählte über Jahrzehnte zu den weltweit angesehensten Menschen. Bundespräsident Heinz Fischer hat den verstorbenen südafrikanischen Nationalhelden als "Lichtgestalt der Menschlichkeit, der Weisheit und Toleranz" gewürdigt. Südafrika verdanke seinen weitgehend friedlichen Weg in das 21. Jahrhundert "in erster Linie der Klugheit und Glaubwürdigkeit von Nelson Mandela", teilte Fischer in einer Aussendung mit.

Das sagen Politiker und Persönlichkeiten weltweit über Nelson Mandelas Tod >>>

Pressestimmen zu Mandelas Tod 1/4
 "La Repubblica" (Rom) "Das große Meisterwerk im Leben von Nelson Mandela war sein Leben. So großartig, so reich an wundervollen Ereignissen, so voll von Lehren für die anderen Sterblichen, scheint er damit nicht nur eine, sondern gleich mehrere Biografien füllen zu können. (...) Als Nelson Mandela 1990 aus dem Gefängnis kam, war er über 70 Jahre alt. Ein Alter, in dem die meisten Menschen zurückblicken auf das Erreichte, anstatt nach vorne. Er hatte obendrein noch 27 Jahre Haft hinter sich. Für ihn war es jedoch, als ob sein Leben mit diesem Tag noch einmal von vorn beginnt. (...) Der Beginn einer unendlich strahlenden Existenz, eines Weltruhms. Er hat ein politisches Wunder geschafft, indem er eine Nation befreit und vereint hat, die von der radikalsten Ungerechtigkeit überhaupt geteilt worden war."
"El Pais" (Madrid) "Mit dem Tod von Nelson Mandela haben Südafrika und der gesamte afrikanische Kontinent eine wichtige Bezugsfigur verloren. Südafrika muss nun lernen, ohne seinen Mentor zu leben. Das Land, das von Mandela Abschied nimmt, hat sich in gefährlicher Weise von den Idealen seines Ex-Präsidenten entfernt. Die hohen moralischen Ansprüche, die Mandela bei der Versöhnung von Schwarzen und Weißen gestellt hatte, sind unter den Nachfolgern verschwunden. Südafrika ist zu einem Pulverfass geworden, dessen Zukunft ungewiss ist. Die herrschende Partei ANC unterscheidet sich mit ihren internen Kämpfen und der Korruption kaum von den Regierungsparteien anderer afrikanischer Länder. Es ist die Aufgabe aller Südafrikaner, Mandelas Erbe zu erhalten und zu verhindern, dass es von bestimmten Kräften in Beschlag genommen wird."
"Politiken" (Kopenhagen) "Mandelas Mut und Vorbildfunktion kann kaum überschätzt werden. Er ging voran - und bezahlte zweifellos einen besonders hohen Preis - aber als die Freiheit über die Unterdrückung gewann, die Menschlichkeit über den Rassismus, die Versöhnung über den Hass und die Demokratie über die Apartheid, war das in erster Linie dem geschuldet, dass sich das südafrikanische Volk gemeinsam mit einem starken und engagierten globalen Mitte-Links-Flügel weigerte, etwas anderes zu akzeptieren. Das steht im krassen Gegensatz zu heute. (...) Nelson Mandela ist tot, und damit auch der Kampf des globalen Mitte-Links-Flügels für Freiheit und Gerechtigkeit auf der Welt."
"De Telegraaf" (Amsterdam) "Mit seiner Standfestigkeit hat Mandela seiner Heimat eine andere Zukunft ermöglicht. Es sollte eine Zukunft ohne Gewalt werden. Das ist nicht ganz gelungen. Aber die befürchtete blutige Abrechnung zwischen Weißen und Schwarzen blieb aus. Mit seiner versöhnlichen Art hat Mandela dazu entscheidend beigetragen. Schon vor seinem Tod war Mandela legendär. Er wird in den Gedanken der ganzen Welt weiterleben. Überall ist Mandela für Junge wie Alte ein Symbol der Hoffnung. Der Hoffnung auf eine bessere, gerechtere Zukunft. (...) Doch zugleich stimmt, dass Mandelas schöne Vision für Südafrika leider nicht ganz wahr wurde. Teile des Landes werden von Gewalt und Korruption terrorisiert. Der ANC, der seit den ersten freien Wahlen das Sagen hat, weist diktatorische Züge auf."
 

Trauernde versammeln sich vor Mandelas Haus
Nach der Nachricht vom Tod Nelson Mandelas haben sich Trauernde in Johannesburg vor dem Haus des südafrikanischen Friedensnobelpreisträgers versammelt. Mehr als 100 Menschen kamen in der Nacht zum Freitag vor Mandelas Domizil im Vorort Houghton zusammen, um Lieder zu singen und zu tanzen. Einige brachten ihre Kinder mit.

Der Leichnam Mandelas wurde am frühen Freitagmorgen von seinem Haus im Johannesburger Houghton in das Militärkrankenhaus von Pretoria gebracht. Im ganzen Land waren die Fahnen auf halbmast, alle Radio- und Fernsehstationen brachten fast nur Berichte über den verstorbenen Freiheitskämpfer und ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas. Viele Südafrikaner kamen am Freitag mit einem schwarzen Trauerflor zur Arbeit.

Diashow Südafrika trauert um Nelson Mandela

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

Trauer in Südafrika

Südafrikas Nationalheld Nelson Mandela ist tot. Der 95-jährige Ex-Präsident ist am Donnerstag Abend nach einer Lungenerkrankung friedlich in seinem Haus in Johannesburg eingeschlafen. Südafrikas Präsident Jacob Zuma ließ alle Flaggen im Land auf halbmast setzen. Politiker weltweit würdigten Mandelas Wirken. Die Menschen in Südafrika trauern um ihren Nationalhelden.

1 / 22

Mandelas langer Kampf gegen die Apartheid
Wegen seines Kampfes gegen das rassistische Apartheidsystem hatte Mandela 27 Jahre lang in Haft gesessen. Mandela verließ das Gefängnis als Held, als weltweite Symbolfigur für den Kampf gegen das rassistische Apartheid-System. Während seiner langen Gefangenschaft wandelte sich der wütende Revolutionär zu einem weisen Staatsmann. 1994 wurde er erster Präsident des demokratischen Südafrikas. Zuma hatte seinen Vorgänger als "Vater der Demokratie" bezeichnet. Mandela ebnete den Weg zur Aussöhnung von Schwarzen und Weißen in seinem Heimatland.

Anhaltende Armut wirft Schatten auf Erbe
Nachdem sich Nelson Mandela aus der Öffentlichkeit zurückzog, verbrachte er sein Leben abwechselnd in zwei Welten, wie sie unterschiedlicher kaum sein können: In einer Villa in einem der wohlhabendsten Viertel von Johannesburg und in dem Haus seiner Ahnen in Qunu in Südafrikas verarmter Provinz Ostkap.

Mandelas Pendeln zwischen Armut und Reichtum ist ein Spiegelbild der südafrikanischen Gesellschaft: Trotz allen Bemühungen der Regierung sind es immer noch die Weißen, die weite Teile der Wirtschaft dominieren, während die schwarze Bevölkerung außen vor bleibt. Ein weißer Haushalt verdient im Schnitt sechs Mal mehr als ein schwarzer. Fast jeder dritte Schwarze ist ohne Arbeit, während nur einer von 20 Weißen arbeitslos ist.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten