Sonderthema:
Netanyahu: Abbas verbreitet Lügen

Naher Osten

Netanyahu: Abbas verbreitet Lügen

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas vorgeworfen, die Spannungen zwischen Israelis und Palästinensern vorsätzlich anzuheizen. "Leider ist Abu Mazen (Abbas) kein Partner im Kampf gegen den Terror", sagte Netanyahu der Zeitung "Haaretz" zufolge nach einem Treffen seines Sicherheitskabinetts am Dienstagabend.

Abbas befeuert Unruhen

"Anstatt die Unruhen zu beschwichtigen, befeuert er sie und verbreitet Lügen." Die arabischen Israelis rief Netanyahu demnach dazu auf, sich nicht in die Unruhen hineinziehen zu lassen. "Ihr seid Bürger mit gleichen Rechten und gleichen Pflichten und die erste Pflicht jedes Bürgers ist es, das Gesetz zu respektieren", sagte er.

Netanyahu hatte das Sicherheitskabinett zu einer Dringlichkeitssitzung versammelt - zum zweiten Mal in zwei Tagen. Netanyahu zufolge hat das Kabinett eine Reihe von Schritten beschlossen, um die Ausschreitungen zu stoppen. Dazu gehörte eine Verstärkung der Sicherheitskräfte, die Zerstörung der Häuser von Angreifern und harte Maßnahmen gegen jene, die Brandsätze oder Steine werfen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen