12. Oktober 2010 18:07
Abstimmung
Neuer Sicherheitsrat der UNO gewählt
Indien, Südafrika, Kolumbien, Deutschland und Portugal wurden gewählt.
Neuer Sicherheitsrat der UNO gewählt
© EPA

Kanada hat seine Kandidatur für einen nicht-ständigen Sitz im Sicherheitsrat am Dienstag zurückgezogen. Damit schaffte Portugal den Einzug in den Sicherheitsrat für die Jahre 2011 und 2012.

Indien, Südafrika, Kolumbien und Deutschland wurden bereits in der ersten Wahlrunde in New York  für die Jahre 2011 und 2012 als nicht-ständige Mitglieder in den Sicherheitsrat gewählt. Indien erhielt 187 Stimmen, Südafrika 182, Kolumbien 186 und Deutschland 128. Für die Wahl in den Rat war eine Zwei-Drittel-Mehrheit von 127 Stimmen notwendig.

Zwischen den weiteren zwei Kandidaten Portugal und Kanada für den fünften Sitz fand eine Kampfabstimmung statt. Portugal hatte im ersten Wahlgang 122 Stimmen erhalten, Kanada 114. Auch in der zweiten Wahlrunde zwischen den beiden Ländern erreichte kein Land die notwendigen Stimmen. Die geheime Abstimmung war mit Spannung erwartet worden, weil es mit Kanada, Portugal und Deutschland drei Bewerber für nur zwei Sitze für westliche Staaten gab.