Neugeborenes stirbt nur kurz nach der Mutter

Schicksalsschläge

Neugeborenes stirbt nur kurz nach der Mutter

Eine Familie aus dem US-Bundesstaat Michigan wurde innerhalb weniger Tage gleich zweimal hart vom Schicksal getroffen. Nachdem zuerst die Mutter starb, verlor auch das Neugeborene den Kampf gegen den Tod. Das berichten mehrere US-Medien.

Die Tragödie nahm im März seinen Lauf. Carrie De Klyen erhielt die Schock-Diagnose Gehirntumor. Schnell wurde sie operiert, aber der Krebs kehrte zurück. Zu diesem Zeitpunkt war die 37-Jährige mit ihrem sechsten Kind schwanger.

Um das Leben ihres Ungeborenen nicht zu gefährden, trifft sie eine selbstlose Entscheidung. Carrie verzichtet auf eine möglicherweise heilende Chemotherapie und entschied sich das Baby zu bekommen – sehr wohl aber mit dem Wissen es vielleicht nie kennenzulernen. Und so sollte es auch kommen.

Carrie erlitt im Juli einen Schlaganfall, lag seitdem im Koma. Da die Schwangerschaft noch zu wenig weit fortgeschritten war, entschieden sich die Ärzte das Kind noch nicht auf die Welt zu holen.

In der 24. Schwangerschaftswoche entschied der Nick, der Vater des Kindes, einem Kaiserschnitt zuzustimmen, da der Fötus sich nicht mehr bewegte. Die Ärzte holten die kleine „Life Lynn“ am 6. September auf die Welt. Sie wog gerade einmal 625 Gramm. Drei Tage später starb Carrie, nachdem die lebenserhaltenden Maßnahmen abgestellt wurden.

Für die Familie war es eine harte Zeit und sie sollte noch schwerer werden. Denn wie die Schwester von Nick am 20. September auf Facebook bekanntgab, verstarb auch Life Lynn – zwei Wochen nach ihrer Mutter. Die beiden sollen gemeinsam begraben werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten