Harter Polizist

"Supercop" wird New Yorker Polizeichef

Der neu gewählte New Yorker Bürgermeister Bill de Blasio hat am Donnerstag einen Polizeichef ernannt, der sich in der US-Ostküstenmetropole mit seinem harten Durchgreifen den Beinamen "Supercop" erworben hat. Bill Bratton führte bereits in den 1990er-Jahren die Polizeieinheit der bevölkerungsreichsten Stadt der USA und ist vielen wegen des Rückgangs der Kriminalität seither in guter Erinnerung.

Der 66-jährige Bratton ist außerdem der bisher einzige Polizist, der sowohl die Ordnungshüter in New York als auch in Los Angeles führte. "Bill Bratton ist ein bewährter Kämpfer gegen Kriminalität", erklärte de Blasio, der im Jänner offiziell das Amt des Bürgermeisters übernimmt. Der Demokrat war Anfang November zum Nachfolger von Michael Bloomberg gewählt worden, der nach drei Amtszeiten nicht erneut antreten durfte.

De Blasio gilt als eher links stehend. Unter anderem will er die umstrittene Praxis willkürlicher Polizeikontrollen beenden, die vor allem Schwarze und Hispanics trifft. Im Wahlkampf hatte der republikanische Gegenkandidat Joe Lhota gewarnt, dass unter dem Demokraten das Verbrechen in New York wieder an Boden gewinnen werde. Mit der Ernennung von Bratton sendete de Blasio nun eine klare Botschaft an seine Kritiker. "Gemeinsam werden wir die historischen Fortschritte bei der öffentlichen Sicherheit wahren und vertiefen", erklärte er.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen