Sonderthema:
Video zum Thema Aufregung um Reichsadler in der New Yorker U-Bahn
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Reichsadler auf U-Bahn

New York stoppt Nazi-Werbung

Es sollte eine Werbekampagne für die TV-Serie "The Man in the High Castle" werden, gibg aber ordentlich schief. Versandriese Amazon pflasterte die New Yorker U-Bahnen mit Nazi-ähnlichen Symbolen zu. Sie sind überall auf den Sitzen zu sehen.

Auf Tausenden Plakaten und U-Bahnen in den USA ist die New Yorker Freiheitsstatue mit Hitlergruß und roter Nazischärpe zu sehen, daneben die Skyline von Manhattan mit Hakenkreuzen. In den U-Bahnen sitzt man auf Reichsadlern.
 




Geschmackloser PR-Gag
Dennoch war die eigenwillige Kampagne für viele zu krass. In den sozialen Netzwerken empörten sich die User über den geschmacklosen PR-Gag. Jetzt erklärte ein Sprecher des staatlichen Verkehrsunternehmens Metropolitan Transportation Authority (MTA), die Waggons seien aus dem Verkehr genommen worden, die Werbung werde entfernt. Ein Sprecher von Amazon erklärte, das Unternehmen selbst habe nicht darum gebeten.

+++ Zum Nachlesen: Amazon wirbt mit Hitlergruß & Hakenkreuz +++


Chef-Sache
Außerdem wird gemunkelt, dass sich sowohl New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio, als auch sein Gouverneur Andrew Cuomo der Sache angenommen haben. Sie sollen Amazon aufgefordert haben, die Werbung zurückzuziehen. Jetzt wurde sie gestoppt. Die 260 Plakate in sämtlichen U-Bahn-Stationen wurden noch nicht entfernt.

Läuft auch bei uns
Die Serie ist seit Freitag über den Streamingdienst auch in Österreich und Deutschland zu sehen. Da wirbt Amazon allerdings schlicht mit dem in den Granit von Mount Rushmore gehauenen Kopf von George Washington, von 1789 bis 1797 der erste Präsident der USA.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten