Norwegen schließt Flüchtlingsheime

50 Unterkünfte

Norwegen schließt Flüchtlingsheime

Weil in diesem Jahr weit weniger Asylbewerber ins Land kamen als angenommen, stehen in Norwegen nun zahlreiche Unterkünfte leer. Die Ausländerbehörde will deshalb bis zum Jahreswechsel 50 Anlaufstellen für Asylbewerber schließen. 10.800 Plätze würden nicht gebraucht, hieß es am Dienstag.

Zur Zeit leben rund 19.000 Asylbewerber in entsprechenden Unterkünften. 11.000 weniger als Anfang des Jahres. Im ersten Halbjahr 2016 kamen 1.678 Asylsuchende nach Norwegen, so wenig wie seit 1997 nicht mehr.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen