Nummer 3 der ISIS getötet

Luftangriff

© Twitter

Nummer 3 der ISIS getötet

Ein ranghoher Anführer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist nach irakischen Militärangaben bei einem Luftangriff im Westen des Landes getötet worden. Der Stellvertreter des selbst ernannten IS-"Kalifen" Abu Bakr al-Bagdadi sei in der Stadt Barwana bei einem Angriff der irakischen Luftwaffe ums Leben gekommen, sagte ein Militärsprecher dem US-Sender CNN am Samstag.

Ranghoher Militärkommandant
Bei dem Toten namens Assi Ali Mohammed Nasser al-Obeidi habe es sich um einen ranghohen Militärkommandanten der Miliz im Westirak und im Osten Syriens gehandelt. Früher sei Obeidi für den Sicherheitsapparat des irakischen Diktators Saddam Hussein tätig gewesen, hieß es weiter.

Die regierungstreue irakische Website "Iraqinews.com" meldete ebenfalls Obeidis Tod. Sie berief sich auf Angaben des Verteidigungsministeriums in Bagdad.

Von USA unterstützt
Die irakische Regierung wird in ihrem Kampf gegen den IS von den USA und anderen Verbündeten unterstützt. Laut der internationalen Militärkoalition unter US-Führung hat die Terrormiliz im vergangenen Jahr große Teile ihres zwischenzeitlich eroberten Territoriums im Nahen Osten wieder verloren.

 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Dieser Aids-Infizierte entjungferte 100 Mädchen
Von Eltern gewünscht Dieser Aids-Infizierte entjungferte 100 Mädchen
Der 40-Jährige hatte auf Wunsch der Eltern mit mehr als 100 Mädchen geschlafen. 1
Paar beim Oral-Sex im Urlaub erwischt
Thailand Paar beim Oral-Sex im Urlaub erwischt
Das Sex-Paar musste sich nun öffentlich entschuldigen. 2
Angreifer wollte Arzt enthaupten
"Er schrie Allahu Akbar" Angreifer wollte Arzt enthaupten
Der Vater eines Patienten attackierte den Chirurgen in seiner Praxis. 3
ISIS droht mit Anschlag in London
"Nächstes Ziel" ISIS droht mit Anschlag in London
Die Terror-Miliz ISIS droht: London ist das nächste Ziel. 4
Kirchen-Killer gaukelte Reue vor und kam aus U-Haft
Terror in Frankreich Kirchen-Killer gaukelte Reue vor und kam aus U-Haft
Adel Kermiche wollte nach eigenem Bekunden "Freunde wiedersehen und heiraten" 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Überschwemmungen in Nepal: Dutzende Tote
Nepal Überschwemmungen in Nepal: Dutzende Tote
Überschwemmungen in Nepal: Dutzende Tote
Muslime beten für die Opfer
München Muslime beten für die Opfer
Auch der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter nahm an der Veranstaltung teil. Zu dem Totengebet am Mittwoch hatten Münchner Imame und mehrere Moscheengemeinden geladen.
Türkei: Regierung schließt Zeitungen und Sender
Nach Putschversuch Türkei: Regierung schließt Zeitungen und Sender
Aus türkischen Regierungskreisen verlautete, zudem seien weitere 1684 Militärangehörige wegen ihrer Rolle während des versuchten Putsches unehrenhaft entlassen worden
Parteitag der Demokraten
US-Wahl Parteitag der Demokraten
Obama umschwärmt Hillary Clinton. Zuvor hatten bereits dessen Frau Michelle Obama und Clintons Ehemann Bill der Kandidatin den Rücken gestärkt. Neben anderen Prominenten betrat am Donnerstag auch die Schauspielerin Sigourney Weaver die Bühne.
Ein Grandhotel für Jedermann
Deutschland Ein Grandhotel für Jedermann
Neben den Hotelgästen leben auch bis zu 65 Flüchtlinge in dem ehemaligen Altenheim im Augsburger Domviertel.
IS-Anschlag in Nordsyrien - Tote
Syrien IS-Anschlag in Nordsyrien - Tote
Zahlreiche Menschen sollen bei Detonationen in der Stadt Kamischli im Norden Syriens ums Leben gekommen und verletzt worden sein.
Papst besucht Polen
Polen Papst besucht Polen
Auf dem Programm steht in den kommenden Tagen nicht nur der Weltjugendtag sondern auch ein Treffen mit dem polnischen Präsidenten und ein Besuch der Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau.
BKA: Waffenkauf online
Waffenkauf online BKA: Waffenkauf online
Der Chaos Computer Club hält es für realistischer, dass ein Nutzer auf der Suche nach einer Waffe außerhalb des Darknets fündig wird.
Ermittlungen: Ansbach-Attentäter
Ansbach-Attentäter Ermittlungen: Ansbach-Attentäter
Nach Angaben des bayerischen Innenministers Joachim Herrmann hatte der 27-jährige Syrer unmittelbar vor der Tat Kontakt mit jemandem, der maßgeblich auf das Attentatsgeschehen Einfluss genommen habe.
Hollande empfängt Vertreter der Religionsgemeinschaften
Frankreich Hollande empfängt Vertreter der Religionsgemeinschaften
Hollande empfängt Vertreter der Religionsgemeinschaften.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.