Nummer zwei der Al-Kaida getötet

US-Drohnenangriff

Nummer zwei der Al-Kaida getötet

Die Nummer zwei der Terror-Organisation al-Kaida soll laut übereinstimmenden Medienberichten bei einem US-Drohnenangriff getötet worden sein. Der wichtige Anführer soll am Sonntag in einem Auto in der syrischen Region Idlib unterwegs gewesen sein, das von einer Rakete getroffen wurde. Er war der Stellvertreter des al-Kaida-Chefs Ayman al-Zawahiri und soll unter anderem im Jahr 1998 an den verheerenden Autobombenanschlägen auf die US-Botschaften in Kenia und Tansania beteiligt gewesen sein.


Schon bald kursierten in den sozialen Netzwerken Fotos, die das Auto Abu al-Khayr al-Masris zeigen sollen. Auch Videos von einem Rettungseinsatz wurden verbreitet. Darin sieht man, wie ein Toter aus dem Autowrack geborgen wird.


Auch eine weitere Person soll laut Medienberichten bei dem US-Drohnenangriff ums Leben gekommen sein.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen