Obama verletzt: Lippe genäht

Beim Basketballspielen

© Reuters

Obama verletzt: Lippe genäht

US-Präsident Barack Obama hat sich bei einem Basketballspiel mit Freunden verletzt. Seine Oberlippe musste mit zwölf Stichen genäht werden. Wie sein Pressesprecher Robert Gibbs am Freitag weiter mitteilte, traf ein Gegenspieler Obama unabsichtlich mit dem Ellbogen im Gesicht. Das Spiel fand in einer Sporthalle einer Kaserne in der Nähe des Weißen Hauses, in Fort McNair, statt.

Obama spielt seit seiner Kindheit gerne Basketball. Auch wenn ihm sein Amt kaum noch Zeit lässt, wirft er doch immer wieder gerne Körbe. Zuletzt hatte er im August mit einem Dreamteam aktueller und ehemaliger Basketball-Stars verwundete Kriegsveteranen unterhalten. Aber Journalisten, die Obama damals zur Sporthalle in Fort McNair begleitet hatten, mussten draußen bleiben - und zwei Stunden warten. Auf die Frage nach dem Grund sagte Gibbs, der Präsident wolle "einfach nur spielen".
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen