Opfer des Kaczynski-Absturz identifiziert

Polen

© Reuters

Opfer des Kaczynski-Absturz identifiziert

Elf Tage nach dem tragischen Absturz der polnischen Präsidentenmaschine bei Katyn sind auch die letzten 21 der insgesamt 96 Opfer identifiziert worden. Laut russischen und polnischen Regierungsangaben vom Mittwoch sollen ihre sterblichen Überreste am Freitag nach Polen überführt werden. Die Maschine von Präsident Lech Kaczynski war am 10. April auf dem Weg zu einer Gedenkveranstaltung für die Opfer des Massakers von Katyn vor 70 Jahren abgestürzt. Niemand überlebte das Unglück.

An Bord befanden sich neben Kaczynski und dessen Frau Maria auch zahlreiche Vertreter der polnischen Elite. Das Präsidentenpaar wurde am Sonntag in der Krakauer Wawel-Burg, der traditionellen Grabstätte der polnischen Könige, beigesetzt. Kaczynskis Nachfolger soll am 20. Juni gewählt werden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen