Pakistan will nuklear aufrüsten

Neue Atomanlagen

© AP

Pakistan will nuklear aufrüsten

Die südasiatische Atommacht Pakistan bereitet sich nach einem Bericht der "New York Times" auf eine Ausweitung der Produktion von atomwaffentauglichem Brennstoff vor. Das Blatt berichtete am Montag unter Berufung auf Geheimdienst-Satellitenaufnahmen, für eine "zweite Generation" von Nuklearwaffen baue Pakistan drei neue Atomanlagen.

Von Indien bedroht
Hintergrund sei das indisch-amerikanische Abkommen zur Zusammenarbeit im zivilen Nuklearbereich: Die Lieferung von Brennstoff und Atom-Technologie aus dem Ausland ermögliche Pakistans Erzfeind Indien, ältere zivile Nukleareinrichtungen zu militärischen Zwecken umzuwidmen. Pakistan fühle sich dadurch bedroht und rüste im Gegenzug selber auf.

Das Erstarken der Taliban und des Terrornetzes Al-Kaida in Pakistan hat im Westen zu der Angst geführt, die Extremisten könnten langfristig die Kontrolle über die Atomwaffen des Staates erlangen. Islamabad weist diese Sorge als unbegründet zurück.

Atomgipfel in Washington
Vor dem Gipfeltreffen zur Bekämpfung des Nuklearterrorismus in Washington war US-Präsident Barack Obama am Sonntag mit dem pakistanischen Premierminister Yousuf Raza Gilani und dem indischen Premierminister Manmohan Singh zusammengetroffen. An dem Gipfel, der am Montagabend beginnen sollte, nehmen rund 40 Staats- und Regierungschefs teil.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen