Papst besucht Spanien

Zweitägige Reise

© APA

Papst besucht Spanien

Papst Benedikt XVI. ist am Samstag zu seinem Spanien-Besuch in Santiago de Compostela eingetroffen. Er wurde auf dem Flughafen des Wallfahrtsorts im Nordwesten des Landes vom spanischen Kronprinzen Felipe und Prinzessin Letizia begrüßt. Das Flugzeug, das den Papst von Rom nach Spanien gebracht hatte, landete trotz dichten Nebels pünktlich in Santiago. An der Straße vom Flughafen zur Kathedrale der Stadt warteten Zehntausende von Menschen auf das Oberhaupt der katholische Kirche.

   Der 83-jährige Pontifex wollte zu Beginn seines zweitägigen Spanien-Besuchs die zwölf Kilometer lange Strecke im "Papamobil" zurücklegen und am Nachmittag auf einem Platz vor der Kathedrale eine Messe abhalten. Das Gotteshaus ist das Ziel der Pilger auf dem Jakobsweg. In der Kathedrale soll sich das Grab des Apostels Jakob, des Schutzheiligen von Spanien, befinden.

Bei einem  Besuch am Sonntag in Barcelona will der 83-jährige Pontifex  einen Gottesdienst auf der wohl berühmtesten Baustelle Spaniens abhalten: Er will die monumentale Sagrada Família, an der seit 128 Jahren gebaut wird, weihen und zur Basilika erheben.


 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen