Pentagon übt die Zombie-Apokalypse

Horror-Szenario

Pentagon übt die Zombie-Apokalypse

Atomkrieg mit Russland, Terrorangriff in den USA, von Drogenbossen gekidnappter Botschafter: Das mächtige US-Militär hat für so ziemlich jedes Bedrohungs-Szenario einen Plan. Selbst für das, was eigentlich mehr ein Fall für Halloween ist: die drohende Apokalypse im Fall einer Attacke mordender Zombies. Ganz ernst zu nehmen ist das alles aber nicht.

"CONOP 8888" heißt der Plan, mit dem militärische Planer der USA Angriffe von Untoten abwehren und nicht infizierte Bürger retten könnten. "Zombies sind schrecklich gefährlich für alles Menschenleben und Infektionen durch Zombies haben das Potenzial, die nationale Sicherheit und wirtschaftliche Aktivitäten, die unsere Lebensweise ausmachen, ernsthaft zu untergraben", heißt es in dem 31 Seiten langen, im Militär-Jargon verfassten Dokument von vergangenem Jahr.

Neben "pathogenen Zombies", die durch Ansteckung zu Untoten werden, erwähnt das Strategische Kommando mit Sitz in Omaha (Nebraska) auch "Strahlungs-Zombies", die durch elektromagnetische Wellen infiziert werden. Außerdem auf der Liste: "Bösartige Zauber-Zombies", die durch Okkultismus erweckt werden, durch außerirdische Giftstoffe verseuchte "Weltraum-Zombies" und pflanzenfressende "vegetarische Zombies", die keine direkte Bedrohung für den Menschen darstellen, mit Blick auf massive Abholzung und Vernichtung wichtiger Nutzpflanzen wie Reis, Mais und Soja aber trotzdem gefährlich werden könnten.

Ein in fünf Stufen unterteilter Plan führt schrittweise dazu, Ordnung wiederherzustellen. "Zombies sind untot und spüren weder Schmerz noch Angst vor dem Tod." Da kein Heilmittel bekannt sei, müssten sie mit Kopfschüssen und Treffern auf ihr Gehirn ausgeschaltet werden. Nur wenn die Leiche des Zombies verbrannt werde, könne man sicherstellen, dass ein Untoter wirklich "tot" sei.

Schnell wird klar, dass es sich um ein fiktives Szenario handelt. Es wird nach wie vor bei Übungen mit Studenten eingesetzt und sei kein echter Plan der US-Militärs, stellte Major Matthew Miller auf Nachfrage klar.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen