Pilot der Queen tötete zwei Frauen

Opfer auch vergewaltigt

© AP

Pilot der Queen tötete zwei Frauen

Einer der ranghöchsten Militärs Kanadas und Pilot der britischen Queen soll ein zweifacher Frauenmörder sein. Oberst Russell Williams gestand nach kanadischen Medienberichten am Freitag, im November 2009 eine 38-Jährige vergewaltigt und ermordet zu haben. Zwei Monate später hatte er noch einmal eine Frau missbraucht und getötet. Zudem soll der Ex-Kommandeur von Kanadas größter Luftwaffenbasis zugegeben haben, zwei Frauen in einer Wohnung überfallen und sexuell belästigt zu haben.

Zu Sexaufnahmen gezwungen
Der Oberst, der neben Elizabeth II. auch kanadische Premierminister und andere Regierungsmitglieder geflogen hatte, war Anfang des Jahres noch an der Planung der Erdbebenhilfe für Haiti und der Logistik für die olympischen Winterspiele in Vancouver beteiligt. Fünf Tage vor Beginn der Spiele wurde er im Februar als Kommandeur der Trenton Air Base, Kanadas größtem Luftwaffenstützpunkt, verhaftet. Er führte die Fahnder zu der Leiche einer Studentin. Williams hatte die 27-Jährige den Angaben zufolge vergewaltigt und ermordet.

Mit seiner Festnahme klärte sich auch der Tod einer 38 Jahre alten Soldatin. Auch sie war von dem Oberst vergewaltigt und ermordet worden. Zudem hatte der heute 47-Jährige zwei Frauen in einer Wohnung überfallen und zu Sexaufnahmen gezwungen. Seit der Festnahme rollen die Ermittler nun ungeklärte Fälle auf, die sich in der Nähe früherer Stützpunkte des Offiziers zugetragen hatten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen