Polizei nahm mehrere Terrorverdächtige fest

Brasilien

Polizei nahm mehrere Terrorverdächtige fest

Rund zwei Wochen vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro hat die brasilianische Polizei nach offiziellen Angaben elf Personen festgenommen, die möglicherweise terroristische Anschläge geplant haben. Der amtierende Präsident Michel Temer habe das Sicherheitskabinett einberufen, teilte das Präsidialamt am Donnerstag weiter mit.

Terrorgruppe zerschlagen

Die Ermittlungsbehörden erklärten, es werde untersucht, ob es sich um eine Zelle der Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) handle. Das Justizministerium teilte mit, die Polizei habe eine Gruppe zerschlagen, die Terroranschläge in neun brasilianischen Teilstaaten geplant habe. Die Olympischen Spiele 2016 werden vom 5. bis zum 21. August 2016 in Rio de Janeiro ausgetragen.

Minister bestätigt Festnahmen

Der brasilianische Justizminister Alexandre de Moraes hat bestätigt, dass die brasilianische Polizei zehn Verdächtige wegen mutmaßlicher Anschlagspläne während der bevorstehenden Olympischen Spiele in Rio de Janeiro festgenommen hat.

Die Verdächtigen hätten der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) die Treue geschworen und den Kauf von Waffen vorbereitet. Dies sagte Moraes am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Brasília.

Laut Moraes erfolgten die Festnahmen in mehreren brasilianischen Teilstaaten wegen "Vorbereitungen für die Durchführung terroristischer Anschläge". Zuvor hatten die Nachrichtenportale "Epoca", "Globo" und "Folha" berichtet, bei den Verdächtigen handle es sich um Brasilianer.

Sicherheitsvorkehrungen

Die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro beginnen am 5. August. Bei dem Großereignis sollen nach bisherigen Planungen 47.000 Polizisten und 38.000 Soldaten eingesetzt werden, um Sportler und Zuschauer zu schützen. Zu den Spielen werden rund eine halbe Million Touristen erwartet. Am Freitag hatte die brasilianische Regierung angekündigt, nach dem Anschlag von Nizza die Sicherheitsvorkehrungen für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro nochmals zu verschärfen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten