Polizei zerschlug Drogenring

Spanien

Polizei zerschlug Drogenring

Die spanische Polizei hat nach eigenen Angaben einen internationalen Drogenring zerschlagen. 34 mutmaßliche Mitglieder der Bande aus fünf Ländern seien festgenommen worden, teilten die Ermittler am Mittwoch mit. Es handelt sich demnach um 27 Spanier, vier Kolumbianer sowie jeweils einen Verdächtigen aus Italien, den Niederlanden und Großbritannien. Zwei Verdächtige wurden in Marokko gefasst, die übrigen in Spanien.

Zwei Tonnen Kokain beschlagnahmt
Die Ermittler beschlagnahmten außerdem zwei Tonnen Kokain. Außer Drogenhandel werden der Bande Erpressung, Geldwäsche und Entführungen zur Last gelegt. Im Laufe der Ermittlungen, die im April 2010 begannen, wurden mehr als hundert Anwesen im Gesamtwert von drei Millionen Euro sowie 39 Fahrzeuge beschlagnahmt.

Die Bande sei "gut organisiert" gewesen und habe über die notwendige Infrastruktur verfügt, um große Mengen Kokain in Containern in mehrere spanische Häfen zu schmuggeln, erklärte die Polizei. Von dort aus sei die Droge in verschiedene Landesteile von Spanien sowie in andere europäische Länder gebracht worden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen