Polizist baut mit toter Ehefrau Unfall

Im Kofferraum

 

Polizist baut mit toter Ehefrau Unfall

Im Morgengrauen stoßen zwei Autos auf gerader Strecke frontal zusammen. Als die Polizisten einen Kofferraum öffnen, liegt dort eine nackte Frauenleiche mit deutlichen Spuren von Gewalt. Inzwischen wissen die Ermittler: Der 59-jährige Fahrer, der wie die 27-jährige Lenkerin des entgegenkommenden Autos starb, war selbst Polizist. Und die Tote im Kofferraum war aller Wahrscheinlichkeit nach seine Ehefrau. Ob es tatsächlich die 55-Jährige ist, soll eine Obduktion zeigen. Alles sieht nach einem Familiendrama aus.

Leiche bis zur Unkenntlichkeit verbrannt
Den Polizeibeamten bot sich bei Dolle in Sachsen-Anhalt ein grausames Bild. Vom Kleinwagen der jungen Frau ist durch den Aufprall mit hoher Geschwindigkeit nur noch eine stark verbeulte Karosserie übrig geblieben. Die 27-Jährige war darin bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Der Wagen des Polizisten war bis zum Fahrersitz völlig zerstört, im Kofferraum die nackte Leiche.

Familienstreit als Ursache?
Im Haus des Unfallfahrers und seiner Frau fanden die Ermittler Spuren einer Auseinandersetzung. Gemutmaßt wird weiter, ob der Polizist seine Frau im Streit tötete, die Leiche beiseiteschaffen wollte oder bewusst in den Gegenverkehr raste. Möglich ist aber auch, dass der Polizist unabsichtlich verunglückte. Die lange gerade Strecke lädt zum Rasen ein, dadurch ereignen sich immer wieder schwere Unfälle.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen