Polizisten müssen Joint bezahlen

Unrechtmäßig zerstört

Polizisten müssen Joint bezahlen

Der Sommer an der Isar ist das Heiligtum der Münchner. Auch Christoph N. saß heuer im Mai am Ufer und rauchte dabei Marihuana. Dabei wurde er von Zivilpolizisten aufgegriffen. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Die Beamten griffen hart durch und zerstörten den Joint des Mannes - und das, obwohl er ein Rezept vom Arzt dafür hatte und es ihnen sogar zeigte.

N. beschwerte sich bei der Dienstaufsicht. Jetzt wurde ihm recht gegeben. Er habe Cannabis schließlich nicht zum Vergnügen geraucht, sondern es hatte einen medizinischen Hintergrund. Jetzt müssen die Polizisten für den entstandenen Schaden aufkommen. 6,60 Euro bekommt N. nun von der Polizei für seinen zerstörten Joint zurück. 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten