Presseraum im Weißen Haus evakuiert

Sprengstoff-Verdacht

Presseraum im Weißen Haus evakuiert

Im Weißen Haus in Washington ist am Dienstag eine Pressekonferenz aus Sicherheitsgründen unterbrochen worden. Die anwesenden Journalisten mussten den Raum für einige Zeit verlassen - wenig später konnten sie jedoch zurückkehren. Gründe für die zwischenzeitliche Evakuierung wurden zunächst nicht angegeben.

Sprengstoff-Verdacht
Der Raum wurde offensichtlich auf Sprengstoff untersucht, der TV-Sender CNN zeigte, wie Spürhunde eingesetzt wurden. Unklar war, ob US-Präsident Barack Obama im Weißen Haus anwesend war. Nach einem offiziellen Terminplan sollte er sich im Regierungssitz befinden.

Nur Stunden zuvor mussten Teile des Kongress nach einer Bombendrohung geräumt werden, wie CNN weiter berichtete. Es sei aber kein Sprengstoff entdeckt worden, der Alarm sei aufgehoben worden, die Politiker und Journalisten konnten ihre Plätze in dem Gebäudeteil wieder einnehmen.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen