Proteste gegen Trump weitgehend friedlich

New York

Proteste gegen Trump weitgehend friedlich

Demonstrationen gegen den Republikaner und Anwärter auf die amerikanische Präsidentschaft, Donald Trump, in New York und Phoenix (Arizona) sind am Samstag überwiegend friedlich verlaufen. Bei anderen Protesten gegen Trump war es unter anderen in Chicago in den vergangenen Tagen zu Zusammenstößen zwischen Gegnern und Anhängern von Trump gekommen.

Kritik an Trumps Haltung gegenüber Homosexuellen
In New York folgten Hunderte dem Aufruf der Organisation "Cosmopolitan Antifascists". Sie kritisierten bei ihrem Protestzug über Manhattans Fifth Avenue unter anderem Trumps Haltung gegenüber Homosexuellen. Im US-Bundesstaat Arizona, wo am Dienstag Vorwahlen stattfinden, blockierten Dutzende Demonstranten stundenlang eine Zufahrtsstraße zu einem Kundgebungsort des Präsidentschaftsbewerbers am Rande von Phoenix.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen