Protz-Bischof: Zum Papst im Billig-Flieger

Reise nach Rom

Protz-Bischof: Zum Papst im Billig-Flieger

Flucht in die Heilige Stadt oder Kopfwäsche durch den Papst? Der wegen völlig überzogener Baukosten für seinen Amtssitz in der Kritik stehende Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst (53) ist am Sonntag im Morgengrauen nach Rom geflogen – pikanterweise mit einem Flieger der Billig-Airline ­Ryanair. Er führe Gespräche im Vatikan, so ein Bistumssprecher. Ob er in Rom um sein Amt kämpfen oder dem Papst seinen Rücktritt anbieten wollte, war zunächst nicht bekannt.

Ablaufdatum
Sicher ist: In deutschen Katholikenkreisen werde inzwischen nicht mehr davon ausgegangen, dass Tebartz-van Elst im Amt bleiben kann. Die Bild meldete, dass bereits nach einer neuen Verwendung für Tebartz-van Elst gesucht werde. Auch der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, flog zum Papst, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten