Sonderthema:
Putin und Hollande begrüßen Briten-Angriffe

Kampf gegen IS

Putin und Hollande begrüßen Briten-Angriffe

Sowohl Russland als auch Frankreich hat den Einsatz der britischen Luftwaffe gegen den Islamischen Staat (IS) in Syrien begrüßt. Dieser sei ein wichtiger Beitrag im Kampf gegen den Terror, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Donnerstag der Agentur Interfax zufolge. Die Handlungen wären aber effektiver, wenn es eine Absprache gäbe.

Putin bereit für internationale Koalition

Die Führung in Moskau sei unverändert bereit zur Bildung einer breiten internationalen Koalition, sagte er. Peskow betonte, dass Russland weiter das einzige Land sei, dass "legitim" gegen die Terrormiliz in Syrien kämpfe. "Das ist eine rein juristische Feststellung vom Gesichtspunkt des Völkerrechts her", sagte der Präsidentensprecher.

Frankreichs Präsident Francois Hollande äußerte sich anerkennend über die ersten britischen Angriffe. Man begrüße die Kampfflugeinsätze, teilte der Elyseepalast mit.

Briten greifen an
Britische Tornados hatten Donnerstagfrüh erstmals Ziele des IS beschossen, nachdem das britische Parlament kurz zuvor mit deutlicher Mehrheit für einen Kampfeinsatz in dem Bürgerkriegsland gestimmt hatte. Hollande hatte nach den Anschlägen in Paris von Europa mehr Unterstützung im Kampf gegen den Terrorismus gefordert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen