Rätsel um Totenschädel mit Aufschrift

Frankreich

Rätsel um Totenschädel mit Aufschrift

Ein mysteriöser Fund von menschlichen Knochen gibt Ermittlern in Südfrankreich Rätsel auf: Im Meer vor dem Urlaubsort Antibes fanden ein Taucher und die Polizei die Knochen von insgesamt vier Menschen, darunter einen Schädel mit der Aufschrift "Tod den Pädophilen". Die Staatsanwaltschaft von Grasse eröffnete am Mittwoch eine Untersuchung unter anderem wegen "Entführung" und "vorsätzlicher Tötung".

Knochen von Vermisstem
Der Fund ist umso mysteriöser, weil inzwischen klar ist, dass einer der Knochen von einem jungen Mann stammt, der seit rund 20 Jahren vermisst wurde. Im Februar 1994, kurz vor seinem 18. Geburtstag, war der aus einem Ort im Großraum Paris stammende Stephane Hirson spurlos verschwunden. Ein DNA-Abgleich ergab nun, dass ein gefundener Oberarmknochen von ihm stammt. Die Ermittler waren jahrelang davon ausgegangen, dass der Jugendliche weggelaufen war.

"Wir stehen vor einer Reihe von Rätseln", sagte der Staatsanwalt von Grasse, Georges Gutierrez. Es soll herausgefunden werden, wem die anderen Knochen gehörten und ob diese Menschen absichtlich getötet wurden. Es handelt sich nach seinen Worten um die Gebeine von zwei Frauen und zwei Männern. Auf dem männlichen Schädel stand handschriftlich und mit wasserfester Farbe "Tod den Pädophilen".

button_neue_videos_20130412.png
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen