Raser fuhr 30 Schafe in den Tod

Landstraße voll Blut

© AP

Raser fuhr 30 Schafe in den Tod

Ein Raser hat in Mazedonien fast eine ganze Schafherde überfahren. Mindestens 30 der Tiere sind verendet. Der 53-Jährige fuhr laut Polizei mit überhöhter Geschwindigkeit von 100 km/h in die Herde, als diese gerade eine Landstraße überquerte.

Die Straße im Osten der ehemaligen jugoslawischen Teilrepublik war anschließend blutüberströmt, wie der Schäfer Dejanco Mihajlovski in einem Fernsehinterview sagte. Auf der Strecke gilt ein Tempolimit von 50 km/h.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen