Sonderthema:
Religöser Vater erschießt Sohn, weil er schwul war

Mysteriöse Tragödie

Religöser Vater erschießt Sohn, weil er schwul war

In den USA ereignete sich eine folgenschwere Familientragödie. Ein 69-Jähriger Mann soll dabei seinen eigenen Sohn erschossen haben, und das nur, weil dieser schwul war. Doch hinter dem Fall steckt weit mehr als eine herkömmliche Familientragödie.

Auch Mutter gewaltsam getötet
Während des Tatzeitpunkts lag nach Angaben des Verdächtigen die Frau des Mannes bereits tot im Haus der Familie. Sie wurde erstochen, der Sohn war ebenfalls im Haus. Der Verdächtige sagte aus, er habe aus Notwehr gehandelt, als dieser seinen Sohn mit der Leiche der Mutter entdeckte. In diesem Fall laufen ebenfalls bereits Ermittlungen. Die Ermittler untersuchen auch die Möglichkeit eines Hassverbrechens des Sohnes.

Vater war gegen schwulen Sohn
Wie außerdem aus den Ermittlungen hervorgeht, soll der Vater seinem Sohn mehrmals mit dem Tod gedroht haben, weil dieser homosexuelle Beziehungen zu Männern pflegte. Die Staatsanwaltschaft bestätigte die These, indem sie verlautbarte, dass die Tat aufgrund der sexuellen Orientierung des Sohnes passierte. Der Vater hätte demnach den Lebensstil aufs Schärfste abgelehnt. Der Vater ist Christ und soll tiefgläubig sein, berichtet die Daily Mail.

Die Los Angeles Times schreibt darüber hinaus, dass der Vater seinen Sohn regelrecht hinrichtete. Mit einer Schrotflinte schoss er ihn zunächst in den Unterleib und dann ins Gesicht. Die beiden hatten in der Vergangenheit immer wieder Kleinkriege innerhalb der Familie ausgefochten. Der Vater soll am 11. April angeklagt werden, ihn erwartet lebenslange Haft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen