Riesige fliegende Terror-Pinguine entdeckt

Sensation

Riesige fliegende Terror-Pinguine entdeckt

Wie Wissenschaftler herausgefunden haben wollen, soll es in prähistorischen Zeiten eine Pinguinart gegeben haben, die die Größe eines ausgewachsenen Menschen erreicht hatte und sogar fliegen konnte. Zudem sollen sie äußerst aggressiv gewesen sein, um sich gegen Dinosaurier und andere Raubtiere durchzusetzen. Entdeckte Fossile lassen auf diese Vermutungen zurückschließen, berichtet der britische „Dailystar“.

Zum Vergleich: der mittlerweile größte Pinguin ist der Kaiserpinguin. Er erreicht eine maximale Größe von 1,3 Meter. Sein prähistorischer Ahne wurde bis zu 1,6 Meter groß. Aber das ist nicht der einzige Unterschied zwischen den beiden Arten. Im Gegensatz zum heutigen Pinguin, soll der Vorgänger sogar geflogen sein. Das zeigt die Knochenstruktur der Urzeit-Pinguine auf. Zudem waren sie auch zu Wasser nicht zu unterschätzen. Aufgrund ihrer Größe wird vermutet, dass sie im Wasser über 35 km/h schnell sein konnten.

Leitender Wissenschaftler Gerald Mayr erklärte: „Diese Fundstücke zeigen, dass Pinguine schon zu Beginn ihrer Evolution eine enorme Größe erreichten“. Die Fossilien wurden von einem Hobby-Archäologen in Neuseeland entdeckt. Laut Experten sollen die Fundstücke auf 61 Millionen Jahre alt. Namen haben die Urzeit-Pinguine noch keinen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen