Sonderthema:
Riesiges Krokodil zerfleischt Touristen

Indonesien

Riesiges Krokodil zerfleischt Touristen

Beim Schnorcheln in einer gefährlichen Küstenregion von Westneuguinea ist ein russischer Tourist von einem Krokodil zerfleischt worden. Die übel zugerichtete Leiche des 37-Jährigen sei vier Tage nach seinem Verschwinden vor der Insel Minyaifun gefunden worden, sagte der Leiter der örtlichen Rettungskräfte am Samstag.

Hinter der Leiche sei ein riesiges Salzwasserkrokodil hergeschwommen, sagte Prasetyo Budiarto. "Angesichts der fehlenden Körperteile und der schweren Verletzungen gehen wir davon aus, dass der Mann von einem Krokodil getötet wurde."

Der Schnorchler war allein zu der abgelegenen Insel aufgebrochen. Die Region gilt wegen der starken Strömung und scharfen Felsen als äußerst gefährlich. Die Leiche wurde auf die Insel Sorong gebracht und auf Wunsch der Familie eingeäschert, teilte Budiarto weiter mit.

Westneuguinea gehört zu Indonesien. In dem Land kommt es immer wieder zu tödlichen Krokodilattacken auf Menschen. Meistens trifft es Einheimische.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen