Roboter geht für Bub in die Schule

In Russland

Roboter geht für Bub in die Schule

Ein ganz normaler Tag im Klassenzimmer. Schüler hören ihrem Lehrer zu und schreiben fleißig mit. In diesem russischen Klassenzimmer bewegt jedoch auch ein kleiner grüner Roboter seinen Kopf. Der ist jedoch nicht hier um fürs Leben zu lernen, er vertritt den 16-jährigen Evgeny.

Evgeny ist herzkrank und kann deswegen nicht jeden Tag zur Schule. Deshalb hat der Junge einen kleinen Roboter, der für ihn am Unterricht teilnimmt und den er von zuhause aus steuern kann. Er ist mit Mikrofon und einer HD Kamera ausgestattet. Diese dienen jedoch nicht nur als Augen und Ohren für Evgeny, er kann sogar in das nächste Klassen Zimmer wechseln und mit Schülern und Lehrern interagieren.

4.000 Euro teurer Helfer
Für Evgeny ist das eine große Erleichterung. Entwickelt wurde der kleine Roboter vom Unternehmen R-Bot. Dort ist man sehr stolz auf die grüne Erfindung. Besonderer Wert wurde dabei auf die Sicherheit gelegt. Bisher hat das Unternehmen seinen Roboter nur kostenlos verliehen. Zum Kauf des 4.000 Euro teuren Helferleins fehlt Krankenhäusern und Schulen nämlich das Geld. Vielleicht ändert sich das ja wenn bekannt wird, wie sehr der kranke Evgeny davon profitiert.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten