Sonderthema:
Russischer Soldat in Syrien getötet

IS-Beschuss

Russischer Soldat in Syrien getötet

In Syrien ist ein russischer Soldat von Kämpfern der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) getötet worden. Der "Militärberater" habe am Montag syrische Regierungssoldaten an "neuen Waffen" ausgebildet und sei dabei bei einem Beschuss "tödlich verletzt" worden, berichtete die Nachrichtenagentur RIA Nowosti am Mittwoch unter Berufung auf das Verteidigungsministerium in Moskau.

Für den Angriff wurde der IS verantwortlich gemacht. Wo sich der Vorfall ereignete, wurde nicht bekanntgegeben.

Drei weitere Russen verletzt
Wie die syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mitteilte, wurden bei dem Angriff drei weitere russische Soldaten verletzt. Der Vorfall ereignete sich demnach in der Provinz Latakia im Nordwesten des Landes. In Latakia sind nach Angaben der Beobachtungsstelle, die ihre Informationen von Ärzten und Aktivisten vor Ort bezieht, verschiedene Rebellengruppen aktiv, nicht jedoch der IS.

Es ist bereits der dritte russische Armeeangehörige, der seit dem Beginn des russischen Militäreinsatzes in Syrien Ende September getötet wurde. Ende November war ein russischer Kampfjet im türkisch-syrischen Grenzgebiet abgeschossen worden. Ein Pilot wurde gerettet, der zweite am Boden von Rebellen getötet. Ein weiterer Soldat kam bei einem Rettungseinsatz für die beiden Piloten ums Leben.

Russland fliegt seit Ende September Luftangriffe zur Unterstützung der syrischen Armee im Kampf gegen den IS und andere Rebellengruppen. Moskau betont jedoch, dass keine Bodentruppen in Syrien im Einsatz seien.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen