Moskauer Polizei fasst mutmaßlichen Mörder

Nach Anti-Ausländer-Randalen

Moskauer Polizei fasst mutmaßlichen Mörder

Der gewaltsame Tod eines jungen Russen hatte in Moskau massive fremdenfeindliche Randale ausgelöst - nun hat die Polizei nach eigenen Angaben den mutmaßlichen Täter gefasst. Der 30-jährige Orhan S. aus der Südkaukasusrepublik Aserbaidschan sei mithilfe einer Spezialeinheit in der Stadt Kolomna gut 100 Kilometer südöstlich von Moskau festgenommen worden, teilte die Polizei am Dienstag der Agentur Interfax zufolge mit.

Der Mann soll einen 25-jährigen Moskauer erstochen haben. Daraufhin stürmten Hunderte Hooligans und Rechtsextreme auch einen von Migranten betriebenen Markt. Rufe nach schärferen Zuwanderungsgesetzen wurden laut.
 

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen