SIE entführte Babys & streamte Vergewaltigung im Netz

Pädo-Ring zerschlagen

SIE entführte Babys & streamte Vergewaltigung im Netz

Liezyl Margallo muss sich wegen Schlepperei und Missbrauchs vor einem philippinischen Gericht verantworten. Die 23-Jährige soll teil eines Pädophilen-Rings sein, der Babys gekidnapped und anschließend missbraucht haben soll. All das soll auf Video festgehalten worden sein. Die 23-Jährige soll in den Videos eine Maske getragen haben und die Kleinkinder sexuell gefoltert haben. So soll ein einjähriges Kind kopfüber gehangen sein und Margallo ließ heißes Wax über den kleinen Körper tropfen. Anschließend wurde es mit einem Gürtel geschlagen.

Die Behörden beschuldigen sie mindestens neun Kinder misshandelt zu haben. Die Foltervideos wurden anschließend für 10.000 Dollar an die Perverse im Netz verkauft. Am Mittwoch wurde Margallo verhaftet. Für die Behörden ist der Fall ein Novum. Solch Grausamkeiten hätten selbst sie noch nicht gesehen. Ermittler DOminador Cimafranca ringt um Fassung, als er sagt: „Wenn ich diese Frau beschreiben müsste, dann als grausam. Das passt, glaube ich, am besten, wenn man bedenkt, was sie mit den Kindern gemacht hat. Ihr droht bei einer Verurteilung die Todesstrafe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen