Saddam Hussein: Seine letzten Geheimnisse

Neues Buch enthüllt

Saddam Hussein: Seine letzten Geheimnisse

Der Tod des irakischen Diktators Saddam Hussein jährt sich dieses Jahr bereits zum 11. Mal, dennoch sind noch immer nicht alle Geheimnisse des brutalen Präsidenten bekannt. Ein neues Buch gibt nun tiefe Einblicke in die Psyche Husseins.

Will Bardenwerper zeichnet in "The Prisoner in His Palace" ein bizarres Bild des grausamen Diktators. Der Autor stützt sich dabei auf Erzählungen von US-Soldaten, die Hussein während seines Prozesses bewacht hatten. Der ehemalige Diktator wurde dabei human betreut, die US-Soldaten freundeten sich mit Hussein teilweise sogar an.

Schwäche für Muffins
So erfuhren die Soldaten einiges über den Privatmann Saddam Hussein. So soll der brutale Diktator etwa gerne kubanische Zigarren geraucht und sich leidenschaftlich als Gärtner betätigt haben. Eine besondere Schwäche soll Hussein für Süßigkeiten – besonders für Muffins – gehabt haben. Seine Zeit verbrachte der entmachtete Diktator gerne auch mit Musik. Sein Geschmack war dabei etwas überraschend. Wie die US-Soldaten berichten, soll der Diktator bei jedem Song von Mary J. Blidge innegehalten haben.

Für seinen Prozess interessierte sich Saddam offenbar wenig, sein Todesurteil nahm er wenig emotional entgegen. Am Tag seiner Hinrichtung soll er sich bei seinen Bewachern dann sogar mit einer Umarmung verabschiedet haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen