Sanitäter schaut Mann beim Sterben zu

Überwachungsvideo zeigt

Sanitäter schaut Mann beim Sterben zu

Wenige Meter vor dem Eingang des Manor-Spitals in Walsall (Großbritannien) bricht Carl Cope plötzlich zusammen - Herzinfarkt! Der 47-Jährige liegt am Boden und krümmt sich vor Schmerzen. Der Sanitäter Matt G. (36) beobachtet die Szene von seinem Rettungswagen aus und schlendert nach 30 Sekunden ohne Eile zu Cope hinüber. Doch anstatt dem Patienten zu helfen, steckt der Sanitäter die Hände in die Hosentaschen und - tut nichts.

Video zum Thema Sanitäter schaut Mann beim Sterben zu

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.



Mehrere Minuten vergehen, ehe der Sanitäter sich entschließt, einen Wachmann im Krankenhaus zu informieren. Nach fünf Minuten trifft endlich der Wachmann bei dem am Boden liegenden Cope ein, rüttelt an dem Sterbenden. Sanitäter Matt G. steht teilnahmslos daneben - die Hände wieder in den Hosentaschen. Der Wachmann versucht noch zu helfen, doch es ist zu spät - der Patient zeigt zu diesem Zeitpunkt keine Lebenszeichen mehr. Die Obduktion ergibt, dass Cope an einem Herzinfarkt gestorben ist.

Der Vorfall ereignete sich bereits im Juni 2012. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen fahrlässiger Tötung auf. Dabei stellten die Ermittler das Überwachungsvideo des Krankenhauses sicher - ein wichtiges Beweismittel im folgenden Prozess. Nun wurde wurde Sanitäter Matt G. wegen unterlassener Hilfeleistung zu acht Monaten auf Bewährung verurteilt. "Seine Laufbahn als Sanitäter ist damit vorbei", kommentierte sein Anwalt das Urteil.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen