Saudi seit 6 Jahren ans Bett gekettet

Besessen

© AP

Saudi seit 6 Jahren ans Bett gekettet

Ein 29-Jähriger ist in Mekka (Saudi-Arabien) seit über sechs Jahren an sein Bett gefesselt. Grund: Er ist laut seinem Vater von einem weiblichen Dämon besessen. "Manchmal schüttelt sich sein ganzer Körper und seine Augen werden ganz weiß. Er spricht dann mit der Stimme einer Frau. Ärzte und Scheichs konnten keine Diagnose für meinen Sohn erstellen", sagte der Vater zu "Arab News".

Vater 40 Jahre lang besessen
Ein Exorzismus würde nichts helfen. Der "besessene" Turki würde dabei sterben. Sein Vater kettete ihn ans Bett und las ihm aus dem Koran vor. Seitdem sei er etwas ruhiger geworden. Der Vater, der geschieden ist, gab an, früher selber von einem weiblichen Dämon gelenkt worden zu sein. "Ich sah immer wieder eine Frau, die manchmal hübsch und dann wieder hässlich war", sagte er.

40 Jahre lang war er besessen, bis ein Scheich ihn heilte. Ähnliches erhoffe er sich nun für seinen Sohn.

Menschenrechtler Muhammed Al-Suhali besuchte Turki. "Er war in einem Halb-Koma. Er konnte nicht trinken oder zur Toilette gehen ohne die Hilfe anderer", erzählte er "Arab News". Die Familie sei sehr arm und würde in einem Keller wohnen. Wenigstens seine Frau steht Turki bei. Trotz seines schlechten Zustands hält sie zu ihm.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen