Schießerei auf Flughafen L.A.

Amoklauf

Schießerei auf Flughafen L.A.

Los Angeles. Panik am Großflughafen LAX nach einem blutigen Amoklauf. Die erste Bilanz: ein Toter, sieben teils schwer Verletzte. Es gab Massenevakuierungen und einen Zusammenbruch des Flugverkehrs. Am Freitag um 9.20 Uhr Ortszeit (17.20 Uhr MEZ) eröffnete ein Amokläufer mit einem Sturmgewehr vor der Ausweiskontrolle am Terminal 3 das Feuer.

Panik. Es folgten Panik und Chaos: Menschen gingen in Deckung, rannten, stürzten übereinander. „Ich saß seelenruhig auf einer Bank, als ich die Schüsse hörte“, so Fluggast Vernon Cardenas: „Dann rannten Menschen auf mich zu, es war wie in einem Albtraum.“

Feuergefecht. Der Täter, Paul Anthony Ciancia (23), fuhr mit der Rolltreppe nach oben, schoss bei den Sicherheits-Checkpoints weiter um sich. Die Polizei (LAPD) bestätigte, dass Sicherheitskräfte den Mann mit Schüssen stoppten. Er wurde später schwer verletzt festgenommen. Ein Beamter der Flugsicherheitsbehörde TSA kam ums Leben.

Suche nach Motiv.
Der groß gewachsene Killer trug blaue Kleidung, eine Baseballkappe und Sonnenbrillen. Er hatte es offenbar gezielt auf TSA-Beamte abgesehen und fragte die Opfer „TSA?“, bevor er schoss. Laut NBC trug er regierungsfeindliche Propaganda bei sich.

Chaos im Flugverkehr. Die Polizei riegelte mehrere Gebäude ab, Tausende wurden evakuiert. Die Luftfahrtbehörde FAA verhängte einen mehrstündigen kompletten Stopp des Flugverkehrs. Auf dem Areal wurden später Schachteln mit Munition entdeckt. Präsident Barack Obama wurde über die Bluttat informiert.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen