Schlepper lieferte Verfolgungsjagd

Flüchtlinge

Schlepper lieferte Verfolgungsjagd

Gegen 22 Uhr wollte die deutsche Bundespolizei den Wagen eines Irakers im an Salzburg grenzenden Piding (Bayern) stoppen. Der mutmaßliche Schlepper, der fünf weitere Landsmänner über die Grenze schleusen wollte, ignorierte aber die Anhaltesignale. Er drückte aufs Gaspedal und raste mit hoher Geschwindigkeit davon.

Polizist rettete sich durch einen Sprung auf die Seite

Dabei fuhr er direkt auf einen der Beamten los. Die Polizei: „Er hätte ihn fast erfasst. Der Kollege konnte sich nur durch einen Sprung auf die Seite retten.“ Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf. Die wilde Jagd ging in hohem Tempo über die deutsche A 8. Erst auf der Inntal-Autobahn konnte der Iraker gestellt und festgenommen werden. Zuvor hatten Polizisten an der Grenze zu Freilassing einen Taxler festgenommen, der sechs Syrer über die Grenze schleusen wollte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen