Sonderthema:
Schneechaos in Italien

Verkehrschaos

Schneechaos in Italien

Heftige Schneefälle haben in Norditalien für ein Verkehrschaos gesorgt. Neuschnee behinderte zwischen Bologna und Florenz Lkw und Bahn. Es kam es zu großen Verspätungen bei den Hochgeschwindigkeitszügen auf der Nord-Süd-Achse, mehrere Verbindungen wurden gestrichen.

Auch die Lombardei wurde von schweren Schneefällen heimgesucht. Zu Unterbrechungen kam es auf der Bahnlinie Mailand-Chiasso. Lkw wurden auf der Autobahn A1 zwischen Bologna und Florenz gestoppt. Am Donnerstagabend war es auf der Autobahn unweit von Bologna zu einem elf Kilometer langen Stau gekommen. Probleme gab es auch auf den Autobahnen Mailand-Genua und Florenz-Pisa. Schneefälle behinderten unter anderem den Verkehr auf der Autobahn A22 Brenner-Modena, berichteten italienische Medien.

Wegen des Schnees blieben die Schulen in mehreren lombardischen Gemeinden geschlossen. Venedig wurde von Hochwasser und Stürmen heimgesucht. Schneefälle gab es auch in Friaul Julisch-Venetien. In Triest stürmte der kalte Bora-Wind mit 112 Stundenkilometern. Massive Niederschläge gab es weiterhin auch in Süditalien.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen