Rätsel um totes Model bei Bier Baron

Schon 2. totes Mädchen

© gfl

Rätsel um totes Model bei Bier Baron

Es ist ein Rätsel wie aus der Krimi-Serie "Columbo". Ein Todesfall in der Welt der oberen 10.000, der viele Fragen offen lässt. Die Fakten:

  • Notruf. Am 19. Dezember gab es einen Notruf aus der Villa von August Busch IV., dem früheren Chef der Brauerei-Dynastie Anheuser-Busch ("Budweiser"). Der Angestellte Michael Jung sagte zu den Beamten: "Ähem, hier ist dieses Mädchen, sie wacht nicht mehr auf ..." Auf die Frage, ob sie noch atme, antwortet der Angestellte kryptisch: "Es, es ist so dunkel hier." Sofort rasten Polizisten und ein Krankenwagen in die Mega-Villa des Bier-Erben bei St. Louis. Doch die junge Frau, Adrienne Martin (27), war beim Eintreffen der Helfer um 12.30 Uhr Ortszeit bereits tot. Sie starb 42 Minuten, bevor der Notruf getätigt wurde.
  • Autopsie: Die Leiche weist laut Behörden keine Verletzungen auf. Es gibt keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen. Aber: Ein Autopsie-Bericht wird erst in fünf Wochen erwartet. Bis dahin sind viele Fragen offen.
  • Affäre: Angeblich hatten die ehrgeizige Adrienne ("Ich will eine Karriere als Bier-Model machen") und der Bier-Baron bereits seit einem Jahr eine Affäre. Busch soll die Leiche selbst entdeckt haben. Warum wurde der Notruf erst 42 Minuten später gewählt?
  • Überdosis: Eine mögliche Antwort laut US-Medien: Eine Überdosis. Busch ist für seinen ausschweifenden Lebensstil bekannt. Womöglich geriet er in Panik – und versuchte (ähnlich wie der Arzt Dr. Murray beim Tod von Michael Jackson) vergebens, das Mädchen selbst wiederzubeleben. Busch selbst gab bisher keinen Kommentar dazu ab. Sein Anwalt sagte, es gäbe „absolut nichts Verdächtiges an ihrem Dahinscheiden“. Der Vorfall sei einfach nur "tragisch". Martin ist laut ,"New York Post" geschieden und hinterlässt einen Sohn. Sie arbeitete früher als Kellnerin bei "Hooters", jetzt wollte sie Top-Model werden. Ihr Ex-Mann Dr. Kevin Martin sagte, dass die junge Frau Herzprobleme hatte.

Der 2. Vorfall
Es ist nicht das erste Mal, dass Busch mit dem tragischen Tod einer jungen Frau in Verbindung gebracht wird. 1983, er war damals 20, baute Busch mit der 22-jährigen Michele Frederick nach einem Bar-Besuch in seiner schwarzen Corvette einen Unfall. Das Mädchen starb, Busch wurde Stunden später mit einem Schädelbruch daheim aufgefunden. Er konnte sich an nichts erinnern ...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen