Sonderthema:
Schwarzenberg: Österreichs Pläne sind

Arbeitsmark

Schwarzenberg: Österreichs Pläne sind "blöd"

Der Chef des außenpolitischen Ausschusses im tschechischen Abgeordnetenhaus, Karel Schwarzenberg, hat die Absicht Österreichs, den Zugang der EU-Bürger zum österreichischen Arbeitsmarkt zu beschränken, indirekt als "Blödheit" bezeichnet.

"Österreich steht vor Wahlen und auch bei uns sagt man vor den Wahlen verschiedene Blödheiten", sagte der ehemalige Außenminister gegenüber der Tageszeitung "Pravo". Österreich kann aber laut Schwarzenberg mit dieser Absicht bei der EU nicht durchkommen. "Entweder sind sie EU-Mitglied oder sie sind es nicht (...) Glauben Sie, dass die EU den Österreichern das erlaubt, was sie England nicht erlaubt hat?", so Schwarzenberg in dem Interview. Auf die Frage, ob der geplante Austritt Großbritanniens nicht eine Erosion der EU gestartet habe, antwortete Schwarzenberg, er könne "keine Blödheit ausschließen".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen