Terror-Notfallplan im Netz

Terror-Notfallplan im Netz

Schwere Sicherheitspanne am Flughafen Köln

Am Flughafen Köln/Bonn ist es nach ZDF-Recherchen zu einer schweren Sicherheitspanne gekommen. Auf der Website des Flughafens sei seit November 2015 der gesamte, vertrauliche und nur für den internen Dienstgebrauch eingestufte Notfallplan öffentlich zugänglich gewesen, berichtete der Sender am Mittwoch.

Terror-Anschläge
Das mehr als 230 Seiten umfassende Dokument enthalte nicht nur Anweisungen für den Umgang mit Naturkatastrophen und Flugunfällen auf dem Flughafen, der sich aus einem zivilen und einem militärischen Teil zusammensetzt. Der Notfallplan enthalte auch detaillierte Anweisungen zum Umgang mit Bedrohungslagen wie Terroranschlägen, Bombendrohungen und Geiselnahmen sowie genaue Beschreibungen von Sammelstellen für Passagiere in Notsituationen.

ISIS-Warnung
Laut ZDF hatte die Extremistenmiliz Islamischer Staat (IS) den Flughafen Köln/Bonn in einer Propagandaschrift vor einigen Monaten in Form einer Fotomontage als mögliches Anschlagsziel in Deutschland genannt. Sicherheitsbehörden und Experten hielten angesichts dessen die Veröffentlichung des Dokuments für ein ernsthaftes Problem. Nach den Recherchen des ZDF habe der Flughafen die Dokumente aus dem Netz genommen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen