Stärke 5,8

Stärke 5,8

Stärke 5,8

Stärke 5,8

Stärke 5,8

Schweres Erdbeben erschüttert Neuseeland

Christchurch, die zweitgrößte Stadt Neuseelands, ist erneut von einem Erdbeben erschüttert worden. Der Flughafen, Einkaufszentren und Supermärkte wurde evakuiert. In einem Stadtteil fiel der Strom aus, Fensterscheiben gingen zu Bruch.

Das Beben passierte am Freitag um 13.58 Uhr (Ortszeit) und hatte nach ersten Angaben eine Stärke von 5,8. Mindestens 19 Menschen wurden verletzt. Die Stadt wurde durch eine Serie teils kräftiger Nachbeben erschüttert.

Wie Einwohner berichteten, wurde mehrere Gebäude geräumt, darunter auch ein Einkaufszentrum. Auch wurde der internationale Flughafen von Christchurch laut der Airline Quantas geschlossen. Die Stromversorgung und das Telefonnetz brachen zusammen. Berichte über Todesopfer oder größere Schäden lagen nach Behördenangaben zunächst aber nicht vor.

Neuseeland ist eines der erdbebenreichsten Länder der Welt. Im Schnitt gibt es jährlich 26 Erdstöße mit einer Stärke zwischen 5,0 und 5,9. Christchurch erlebt seit mehr als einem Jahr eine beispiellose Bebenserie. Das folgenreichste passierte im Februar: Mehr als 180 Menschen kamen ums Leben, und die Innenstadt wurde zu großen Teilen zerstört. In ganzen Stadtteilen ist der Boden seither so instabil, dass nicht mehr an einen Wiederaufbau gedacht wird.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen