Senat für umstrittene Pensionsreform

Frankreich

© EPA

Senat für umstrittene Pensionsreform

Die umstrittene französische Pensionsreform hat eine weitere wichtige parlamentarische Hürde genommen. Der Senat stimmte dem Reformprojekt am heutigen Freitagabend mit 177 zu 153 Stimmen zu.

Kern der vom konservativen Präsidenten Nicolas Sarkozy vorangetriebenen Reform ist eine deutliche Anhebung des Pensionsalters von 60 auf 62 Jahre, gegen die die Gewerkschaften mit landesweiten Protestaktionen und Streiks Sturm laufen.

Vorausgegangen war eine über 130 Stunden dauernde Debatte, die zweitlängste in den vergangenen 30 Jahren. Die Opposition - zumeist sozialistische Abgeordnete - hatte 1.237 Änderungsanträge eingereicht und so die Abstimmung verzögert. Die Nationalversammlung hatte der Pensionsreform bereits zugestimmt. Die endgültige Annahme des Gesetzes durch beide Kammern des Parlaments wird in der kommenden Woche erwartet.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen