Sex-Angreifer hatte Frauenkopf im Eisfach

Horror-Fund

Sex-Angreifer hatte Frauenkopf im Eisfach

Sonntagmorgen stürmten Polizisten die Wohnung von Somorie Moses, einem vorbestraften Sex-Täter aus New York. Dieser versuchte zu fliehen und stieß dabei sogar einen Polizeibeamten um – denn er hatte etwas zu verbergen. Im Gefrierfach des 40-Jährigen wurden der Kopf und zwei Hände einer Frau gefunden.

Schon am 17. Jänner hatte ein Mann gegen 4.30 Uhr morgens einen Frauentorso ohne Kopf und ohne Hände auf einem Müllhaufen in der Bronx gefunden. Nach einigen Tagen kamen die Fahnder durch die Auswertung von Überwachungskameras und Handydaten aus der Umgebung des Fundortes schließlich auf Somorie Moses. Da er ein registrierter Sexualstraftäter ist, konnte er schnell identifiziert werden.

In einer Müll-Umladestation im benachbarten Bundesstaat New Jersey, wo Teile des Mülls aus Bronx ausgelagert werden, wurden schließlich noch weitere Körperteile gefunden. Nun gilt zu klären, ob die Leichenteile aus dem Müll und die aus dem Gefrierfach des Sex-Täters zusammengehören, oder ob es sich um mehrere Opfer handelt.

Lebenslange Auflistung

Im Jahr 2006 wurde Somorie Moses zu drei Jahren Haft verurteilt, da er mit einer unter 16-Jährigen Sex hatte und sie zur Prostitution gezwungen hatte. Da das Gericht sein "Risiko-Level" der Tatwiederholung auf "Stufe 2" (mittelschweres Risiko) gesetzt hatte, wurde er lebenslang öffentlich aufgelistet. Auch seine persönlichen Daten, Körpermerkmale sowie mehrere Fotos sind auf der Internet-Seite zugänglich.

Insgesamt wurde der 40-Jährige bereits sieben Mal verhaftet, wegen Zuhälterei, Vergewaltigung, einer Schießerei und unerlaubten Waffenbesitzes.

Leiche aus Prostituierten-Milieu?

Die Ermittler gehen davon aus, dass das Opfer aus dem Eisfach aus dem Prostituierten-Milieu stammen könnte. Ein Nachbar hatte der "New York Daily News" darüber hinaus erzählt, dass der Tatverdächtigte mit einer Frau zusammelebte. Ob es sich bei ihr um das Opfer handelt, oder ob sie noch am Leben ist, ist derzeit unklar.

Vorerst wurde Moses wegen "Verstecken eines menschlichen Körpers" sowie "Manipulation von Beweismaterial" angeklagt. Sobald die Autopsie der Leichenteile abgeschlossen ist, wird er wohl auch zusätzlich wegen Mordes angeklagt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen