Sexy Spionin wird nun Bankerin

Neuer Job für Chapman

© APA

Sexy Spionin wird nun Bankerin

Aufregung um neuen Job von Sex-Spionin Anna Chapman: Die vom FBI in New York verhaftete und nach Moskau abgeschobenen Russen-Sirene werkt nun für die russische FondServisBank – als Beraterin und IT-Expertin.

Die Bank steht dem russischen Allprogramm nahe, deshalb tauchte Chapman zuletzt am Weltraumbahnhof Baikonur auf. Doch erst am Montag bestätigte das Geldinstitut die künftige Rolle der kurvigen Ex-Spionin. Die Ernennung ist umstritten, da Chapman weder als Agentin noch Computer-Expertin sonderlich erfolgreich war.

Brillant hingegen ihre Verführungskünste: "Da gab es die zufällige Handberührung, das Flüstern ins Ohr mit Lippenberührung", so ein Ex. Doch bei einem Treffen der Verflossenen nach Chapmans Auffliegen im Juni wurde auch klar: Sie hatte selbst beim Bettgeflüster wenig Geheimes herausgefunden, obwohl sie Dutzende Lover hatte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen